Hospiz-Aufgabe



Beratung und Begleitung von Schwerstkranken und Angehörigen

"Wir schenken Ohr, Schulter, Hand und Herz"

Unsere ausgebildeten, ehrenamtlichen Hospizbegleiter des 1995 gegründeten Hospizvereins Neustadt a.d.Aisch e.V. begleiten ambulant Schwer(st)kranke in der letzten Lebensphase.

Wo wir begleiten

Bei Ihnen zu Hause, in Senioren- und Pflegeheimen, in der Klinik Neustadt a.d.Aisch. Wir vermitteln auch den Aufenthalt auf einer Palliativstation,
SAPV oder in einem stationären Hospiz.


Was wir anbieten

Wir haben Zeit. Für Sie, die Sie Hilfe brauchen. Zeit für Angehörige, zur Entlastung der Familie, für Schwerstkranke, Sterbende, Unsichere, für Menschen in Angst, Trauernde.

Was wir können

Wir sind ausgebildete Hospizbegleiter, haben Erfahrung im Umgang mit Menschen in Not, mit Kranken, Sterbenden und Trauernde. Wir schenken Ohr, Schulter, Hand und Herz, Gespräche, Schweigen, Offenheit und Ehrlichkeit. Wir sind da.

Was wir kosten

Nur einen Anruf. Eine Information, dass Sie uns brauchen. Unser Dienst ist für Sie kostenfrei.

Wie ist der Ablauf

Wenn Sie uns anrufen, kommt kurzfristig, unbürokratisch und einfühlsam unsere hauptamtliche Koordinatorin zu Ihnen, eine sehr erfahrene Fachkraft
(ausgebildete Krankenschwester mit Weiterbildung in Palliative Care) . Gemeinsam mit unserer Koordinatorin werden wir mit Ihnen erörtern, wie wir Sie am besten unterstützen und entlasten können.

Hierzu unser Infovideo

Trauerbegleitung

Sie trauern um einen Menschen...

Trauer nach einem Verlust ist etwas ganz Natürliches.
Wir bieten Ihnen Raum für Erinnerungen und Abschied, aber auch für Erneuerung und Kraft.
Sprechen Sie uns an.

 

Literaturempfehlungen

Zum Thema Hospiz gibt es eine Vielzahl von sehr guten Büchern. Diese können im Hospiz-Büro in Augenschein und ausgeliehen werden.


Weitere Informationen

Weitere Informationen über den Hospiz Verein Neustadt a.d. Aisch finden Sie auch hier.